Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsgruppe Prerow e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt.

Jahresrückblick 2019

Veröffentlicht: Sonntag, 08.12.2019
Autor: Uwe Jahn

Weihnachtsbrief der DLRG OG Prerow e.V.

Liebe Kameradinnen und Kameraden,

Liebe Freunde und Unterstützer der DLRG OG Prerow,

 

das Jahr 2019 geht zu Ende und ich möchte die Gelegenheit nutzen, auf das Jahr 2019  zurückzuschauen und auch schon ein paar Informationen zum Jahr 2020 zu geben.

 

Hinter uns liegt eine ereignisreiche Saison. Wir haben rund 17000 Wachstunden geleistet. Insgesamt 400 mal  haben wir erste Hilfe geleistet.  In dieser Zahl enthalten sind 58  Hilfeleistungen in schweren Fällen.

In Abstimmung mit der Rettungsleitstelle Vorpommern Rügen waren wir im das First Responder System des Landkreises tätig.

Dabei wird uns allen der 30.6. (ein Sonntag mit wunderbarem Frühsommerwetter) in Erinnerung bleiben.

An diesem Tag musste die Wachmannschaft zu zwei schweren Einsätzen ausrücken. In beiden Fällen hatten die Patienten Kreislaufproblem im Wasser und mussten wiederbelebt werden. Im ersten Fall  stellte der Notarzt nach einer sehr intensiven Hilfleistung schlussendlich den Tod des Patienten fest. Im zweiten Fall konnte der Patient zunächst erfolgreich reanimiert werden. Er verstarb allerdings  später in der Klinik. 

Der Wachmannschaft hat dieser Einsatztag körperlich und psychisch alles abverlangt.

Ich möchte mich daher bei der diensthabenden Wachmannschaft herzlich für ihr Engagement bedanken.

 

Darüber hinaus wurden in der Saison 32 Menschen von unseren Kameradinnen und Kameraden gerettet, davon 4 aus unmittelbarer Lebensgefahr..

Die materielle Basis für unsere Arbeit konnte auch auf Grund zahlreicher Geld- und Sachspenden weiter ausgebaut werden.

Unser neues Einsatzfahrzeug konnten wir am Beginn der Saison in Betrieb nehmen. 

Es hat sich in den Einsätzen bewährt. Die Dinge, die wir noch verbessern können und wollen, werden in enger Zusammenarbeit mit unserem Partner, der Baase Landmaschinen GmbH aus Grimmen  in Angriff genommen und umgesetzt. Dafür herzlichen Dank an die „Baases“.

Unser Dank gilt auch den vielen Spenderinnen und Spendern. Erneuthervorheben möchte ich an dieser Stelle die Mitglieder des Shanty Chores 

„De Prerow Stromer“, die unsere Arbeit nun schon seit mehreren Jahren unterstützen und die in diesem Jahr  ihr 20 jähriges Bestehen feiern konnten.

Wir gratulieren auch von dieser Stelle aus.

In Sachen Ausbildung blicken wir wieder auf ein sehr ereignisreiches Jahr zurück. 

Die Ausbildung von Rettungsschwimmern im Rahmen der Intensivkurse, die wir seit 2012 durchführen, wurde fortgesetzt. Wir konnten in 2 Intensivkursen wieder über 20 neue Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer ausbilden, die  in der Zukunft bei uns oder auch auf anderen Wachen für mehr Sicherheit an den Stränden und Badestellen sorgen werden..

Die Schwimmausbildung für Kinder aus der Region und für die Kinder unserer Gäste haben  wir 2019 noch einmal intensiviert.

Neben dem Schwimmlager der  Freien Schule Prerow  unterstützten wir auch die Schule aus Dettmannsdorf Kölzow bei ihrem Schwimmlager am Prerower Nordstrand. Auch wenn es uns allen eine Herzensbedürfnis ist, den Kindern das Schwimmen beizubringen und sie damit besser vor Unfällen am und im Wasser zu schützen, stoßen wir zunehmend an die Grenzen des Leistbaren.

Da die Bedarfe auch weiter steigen werden, müssen wir bereits jetzt um Verständnis dafür bitten, dass wir sicher auch im nächsten Jahr nicht alle Wünsche auf Unterstützung bei der Schwimmausbildung erfüllen können.

Für uns ist es wichtig, die Qualität der Ausbildung nicht der Quantität unterzuordnen.

Das Problem der allgemein nachlassenden Befähigungen im Schwimmen in unserem Land werden wir als Ortsgruppe leider nicht lösen können.

Herzlichen Dank an dieser Stelle unseren engagierten Ausbilderinnen.

Gern unterstützen wir auch  weiterhin Kameradinnen und Kameraden beim Erwerb der Lehrbefähigung zum Ausbilder Schwimmen oder Rettungsschwimmen.

Unsere Ferienfreizeit unter dem Titel „Baywatchcamp“ haben wir nun zum zweiten Mal in Folge durchgeführt und auch im Jahr 2020 werden wir solch eine Ferienfreizeit anbieten können. Herzlichen Dank an die Mannschaft der „Hertesburg“ für die guten Rahmenbedingungen.

In Zusammenarbeit mit den Kurbetrieben des Ostseebades Prerow und der Gemeinde Born wurden eine Reihe von Veranstaltungen, wie z.B. der Darß Marathon, das Ostseeschwimmen, die Hafenfeste in Prerowund Born und der Nationalparklauf abgesichert.

In der zurückliegenden Saison konnten wieder einige Kameraden für langjährige Mitarbeit im WRD geehrt werden.

Erwähnt seien stellvertretend für alle Jubilare Uwe Treptow  (35 Dienstjahre) sowie Gerald Lilie und Frank Ebel (25 Jahre).   

Am 9.November fand dann in Prerow unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. 

Die Tatsache, dass sich der PrerowerBürgermeister Herr Roloff und der Kurdirektor des Ostseebades Prerow Herr Jäschke die Zeit nahmen, an der Versammlung teilzunehmen, bewerten wir als Anerkennung und Würdigung unserer Arbeit in Prerow.  

Die Versammlung bot auch Gelegenheit, allen Unterstützerinnen und Unterstützern, demKur- und Tourismusbetrieb, den Gemeindevertretern und insbesondere dem Bürgermeister, den Spenderinnen und Spendern, unseren Freunden der DGzRS, der Freiwilligen Feuerwehr Prerow, den Unterstützerinnen und Unterstützern unserer Arbeit, dem DLRG Landesverband Mecklenburg Vorpommern, der Stabsstelle des ZWRD-K   sowie natürlich all unserenKameradinnen und Kameraden herzlich zu danken. 

Danke auch an die Freie Schule Prerow für die gute Zusammenarbeit.

 

Liebe Kameradinnen und Kameraden,

Liebe Freunde,

 

nun noch einige Hinweise zur Saison 2020.

In Absprache mit dem Kurbetrieb haben wir entschieden, die Wachsaison am  21.5.2020zu beginnen und bis zum 27. September 2020dauern zu lassen. 

In der  Himmelfahrtswoche werden wir mit dem Aufbau und der Einrichtung der Stationen beginnen. Vom 28.9. bis 4.10. wird die Abbauwoche  in Regie der OG durchgeführt wird.

In diesem Rahmen werden wir auch wieder den Nationalparklauf mit absichern.

Wir bitten um zahlreiche Beteiligung. Quartieranmeldungen sind erforderlich.

Für den Einsatz unserer Kameradinnen und Kameraden in Prerow hat die Planung bereits vor einiger Zeit begonnen. Noch nicht mitgeteilte Einsatzwünsche bitte umgehend und dringend per Post oder per E-Mail  an mich senden. 

Parallel dazu bitte die Einsatzanmeldung an den ZWRD-K in Bad Nenndorf senden. Diese müssen dort registriert sein, damit nach erfolgter Vorplanung (durch uns) dann die Endplanung und die Versendung der Einsatzaufträge erfolgen kann.

Die Einsatzleitung in Bad Nenndorf ist zu erreichen unter:

DLRG Bundesgeschäftsstelle

Stichwort: Bewerbung ZWRD-K

Im Niedernfeld 2 

31542 Bad Nenndorf     oder unter:

zwrd-k@dlrg.de

Sollte jemand nicht zeitnah planen können oder bei bereits erfolgter Anmeldung eine Veränderung der Einsatzzeit vornehmen müssen, dann bitte ich in jedem Fall um eine Information an uns und an  den ZWRD-K, damit wir entsprechend umplanen können. Bitte bedenkt, dass gerade in der Hauptsaison noch  Leute von uns auf der Warteliste stehen könnten. 

Wie immer besteht ein besonderer Bedarf an Rettungsschwimmern und Bootsführern und Sanitätern für die Vor- und Nachsaison

Weitere Informationen können über unsere Internetseite http://prerow.dlrg.de/ abgerufen werden.

Hier findet Ihr auch Hinweise zu den für 2020 geplanten Lehrgängen und Fortbildungen.  Anmeldungen bitte über das entsprechende Portal oder direkt über Carsten Rosenberg.

Ansonsten noch der Hinweis, dass wir auch 2020 bei verschiedenen Veranstaltungen derKur und Tourismusbetriebe die Absicherung mit übernehmen.

Wir beginnen mit dem Silvesterabend (EH Absicherung ab 23.30 am Hauptturm). Danach folgt das Anbaden am 1.1.2018. Wir treffen uns dazu ab 12 Uhr am HT. 

Im Laufe des Jahres kommen dann wiederder Darßmarathon (26.4.), das PrerowerOstseeschwimmen (27.6.), der Fackellauf(8.8.), der Nationalparklauf (3.10.) und einiges anderes mehr hinzu.Ihr findet Infos dazu auf unserer Homepage.

Ich möchte an dieser Stelle auch alle unsere Kameradinnen und Kameraden darum bitten, den Jahresbeitrag für 2020  zeitnah zu überweisen. Die Beiträge sind ein wesentlicher Teil der Finanzierung unserer Arbeit.

Abschließend möchte ich die Gelegenheit nutzen, allen aktiven Mitgliedern für die geleistete Arbeit zu danken. 

Ich danke allen Förderern und Unterstützern sowie den Beschäftigten des Kurbetriebes, stellvertretend sei der Kurdirektor Herr Jaeschke genannt und der Gemeinde Prerow,vertreten durch den Bürgermeister Herrn Roloff für die gute Zusammenarbeit.

Unser Dank gilt auch der Gemeinde Born insbesondere dem Bürgermeister Herrn Gerd Scharmberg , dem Kurdirektor , Herrn Yves Scharmberg und der Besatzung des Regenbogencamps und dem Betreiber des EDEKA-Marktes auf dem Regenbogencamp, Herrn Jasper.

Ein weiterer Dank gilt dem Nationalparkamt für die gute Zusammenarbeit.

Ich wünsche allen weiterhin Gesundheit und Erfolg, ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr 2020.

 

Uwe Jahn

Vorsitzender 

Datei(en)

Weihnachtsbrief 2019.pdf(86.89 kB)

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing