Einsatztagebuch

zur Übersicht

Einsatz Notfall am/im/auf Wasser (Fr 10.08.2018)
PRE 2018/31: 7 Personen gerettet

Einsatzart:Notfall am/im/auf Wasser
Einsatztyp:WRD stationär
Einsatztag:10.08.2018 - 10.08.2018
Alarmierung:Alarmierung durch eigene Beobachtung
am 10.08.2018 um 16:25 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 16:28 Uhr
Einsatzende:10.08.2018 um 16:45 Uhr
Einsatzort:Rettungsturm Surfschule außerhalb der Badezone
Einsatzauftrag:Rettung der Personen
Einsatzgrund:2 abtreibende Kleinschwimmmittel mit insgesamt 7 Personen
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Wachleiter/-führer
  • 1 Bootsführer
  • 1 Bootsgast
  • 1 Sanitäter SAN A/B/C RS RA
0/1/3/4
Eingesetzte Einsatzmittel - Rettungsboot (RTB) - Adler Prerow 88/5 -

Kurzbericht:

Um 16:25 Uhr beobachtete die Wache auf dem DLRG Rettungsturm an der Surfschule auf dem Regenbogencamp Prerow 2 abtreibende Kleinschwimmittel mit insgesamt 7 Personen.
Zu diesem Zeitpunkt herrschte starker, ablandiger Wind. Daher war auf auf allen DLRG Rettungstürmen die gelben Flagge in Verbindung mit dem orangen Windsack gesetzt.
Diese Flaggenkombination bedeutet "Verbot von Kleinschwimmmitteln auf Grund ablandigen Windes".

Die Wache alarmierte umgehend den DLRG Hauptturm und die Besatzung des DLRG Rettungsbootes auf der Surfschule. Die Besatzung des Bootes machte sich umgehend auf den Weg zu den Personen.
Diese trieben immer weiter aus der Badezone hinaus und kamen aus eigener Kraft nicht wieder zurück an den Strand.
Parallel begab sich eine DLRG Sanitäterin mit dem Notfallrucksack vom Turm aus an den Strand um die Personen ggf. erstversorgen zu können.
Das Boot erreichte 3min nach Alarmierung die Personen, beruhigte diese und begann mit der Rettung. Zunächst wurde das mit 5 Personen besetzte Schlauchboot an den Strand zurück geschleppt.
Die 2 Personen auf der Luftmatratze blieben überwacht von der Wache des Rettungsturmes zunächst auf See und wurden umgehend mit der 2 ausfahrt des Rettungsbootes gerettet.
Alle Personen wurden am Strand kurz untersucht und belehrt. Alle waren unverletzt.