Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsgruppe Prerow e.V. findest du hier .

Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt .

Einsatztagebuch

Einsatz Sucheinsatz (Mi 13.07.2022)
PRE 2022-12: Vermisstes Kajak auf der Ostsee vorm Darß

Einsatzart:
Sucheinsatz
Einsatztyp:
WRD stationär
Einsatztag:
13.07.2022 - 13.07.2022
Alarmierung:
Alarmierung durch Telefon
am 13.07.2022 um 18:40 Uhr
Einsatzende:
13.07.2022 um 19:39 Uhr
Einsatzregion:
Ostseebad Prerow - Ostsee
Einsatzort:
Nordstrand Ostseebad Prerow
eingetroffen um 18:41 Uhr
Einsatzauftrag:

Sucheinsatz nach dem Kajak

ggf. Rettung der Personen 

Einsatzgrund:

Vermisstes Kajak mit 2 Personen auf der Ostsee

Beteiligte Organisationen:
  • DGzRS Seenotrettungskreuzer Nis Randers
  • Freiwillige Feuerwehr Ostseebad Prerow
  • Freiwillige Feuerwehr Born am Darß
  • Freiwillige Feuerwehr Ostseebad Zingst
Eingesetzte Kräfte
2/1/3/6
  • 1 Wachführer
  • 2 Arzt
  • 1 Sanitäter SAN A/B/C RS RA NotSan
  • 1 Bootsgast
  • 1 Bootsführer
Eingesetzte Einsatzmittel
  • ATV (sonst. Fzg) - Adler Prerow 73/1
  • Nivea 132 (RTB) - Adler Prerow

  • Kurzbericht:

    Am Mittwoch, den 13.07.2022  wurden die Wachstation der DLRG Prerow um 18:40 Uhr, durch die Surfschule via Telefon über ein mit zwei Personen (ausgerüstet mit Schwimmwesten) vermisstes Kajak auf der Ostsee informiert. Zu diesem Zeitpunkt war der Regelwasserrettungsdienst schon beendet und die Wachmannschaft befand sich zur Tagesabschlussbesprechung an der Hauptstation. Die Mitarbeiter der Surfschule hatten bereits mit Ihrem Boot die Suche vom Campingplatz aus in Richtung Nothafen Darßer Ort gestartet. Von dort aus suchten Sie das Fahrwasser zum Darßer Ort seewärts ab, ohne Feststellung. Der DLRG Wachführer, Timm Wunderlich ließ umgehend die Wache auf dem Hauptturm an der Seebrücke besetzen. Mittels Ferngläsern und Spektiv wurde umgehend die Ostsee im Bereich Nordstrand abgesucht.

    Parallel wurden die bereits in den Bootsschuppen verlegten Einheiten, Adler Prerow 73/1 ATV und 88/1 Rettungsboot (IRB) zum Hauptturm verlegt. Das ATV wurde mit einer Besatzung in Stärke (0/1/1) Strandseitig in Richtung Westen verlegt und erhielt den Einsatzauftrag  zu überprüfen ob die Kajakbesatzung sich möglicherweise bereits am Nordstrand außerhalb des Campingplatzes befindet. Das Rettungsboot Adler Prerow 88/1 erhielt den Auftrag seeseitig die Ostsee in Richtung Zingst abzusuchen, parallel hielt die Bootsbesatzung den Strand östlich der Seebrücke im Blick. Während der Anfangsphase des Sucheinsatzes bestand ständig guter, telefonischer Kontakt zu den Mitarbeitern der Surfschule, wodurch ein strukturierter Einsatzablauf gewährleistet wurde.

    Nachdem die ersten eigenen Suchmaßnahmen ohne Ergebnis verliefen, verlegte das Quad (Adler Prerow 73/1) in den Nothafen Prerow, da dieser als ein mögliches Ziel des Kajaks vermutet wurde. Das Rettungsboot (AP 88/1) konnte bis zum Strandübergang 37 ebenso keine Sichtung melden und verlegte dann weiter nötdlich über die Ostsee zurück zum Hauptturm.

    Auf Grund der Einsatzlage informierte der DLRG Wachführer telefonisch den Seenotrettungskreuzer Nis Randers, der sich zu diesem Zeitpunkt am Liegeplatz im Darßer Ort befand. Hier erfolgte in bewährter Form ein Austausch der benötigten Lageinformationen zwischen Vormann und DLRG Wachführer. Durch die Besatzung des Seenotkreuzers wurde die Seenotleitung MRCC Bremen über den Einsatz informiert. Im unmittelbaren Anschluss wurde ebenfalls die Rettungsleitstelle des Kreises Vorpommern-Rügen über die aktuelle Lage telefonisch informiert. Durch die RLST erfolgte die Alarmierung der Feuerwehr Prerow und des Wassergefahrenzuges. Zudem machte sich die restliche Wachmannschaft, welche am Hauptturm verblieben ist, mit Neoprenanzügen sowie ABC-Ausrüstung einsatzbereit.

    Um 19:24 Uhr wurde durch den Seenotrettungskreuzer Nis Randers ein Kajak mit zwei Personen nordöstlich der Bernsteininsel, auf dem Darß gemeldet. Die inzwischen eingetroffenen Feuerwehrkräfte hatten bereits ein Rettungsboot Einsatzbereit im Bereich des  Bernsteinweg Prerow gemacht und verblieben zunächst dort in Bereitstellung. Nach Bestätigung, dass es sich bei dem Kajak um das Gesuchte handelte und der erfreulichen Mitteilung, dass die 2 Personen unveretzt sind, wurden diese sicher zurück in Richtung Strand begleitet. Das Quad, der DLRG, verlegten in der Folge zurück zum Hauptturm Prerow und das Boot wurde in den Bootsschuppen verlegt. 19:39 Uhr war der Einsatz beendet.

    Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei der Besatzung des DGzRS Seenotkreuzers Nis Randers, der Rettungsleitstelle Vorpommern-Rügen, den eingesetzten Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren und den Mitarbeiter*innen der Surfschule Prerow für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit bedanken.

    Auch möchten wir die Gelegenheit nutzen und auf die von der DGzRS bereitgestellten Sicherheitsinformationen für Seekajakfahrer*innen hinweisen. Diese sind hier zu finden: Sicherheit auf See: Seekajak | Die Seenotretter | Die Seenotretter

    Diese Website benutzt Cookies.

    Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

    Wesentlich

    Statistik

    Marketing

    Die Auswahl (auch die Ablehnung) wird dauerhaft gespeichert. Über die Datenschutzseite lässt sich die Auswahl zurücksetzen.